AGBs – Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGBs - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand 1. April 2020 - ersetzt alle vorangegangenen Versionen.

(Im Interesse der besseren Lesbarkeit wird im Folgenden auf die doppelte Schreibweise (männlich/weiblich) verzichtet. Es wird der Ausdruck Kunde verwendet.)

Geltungsbereich

Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftstätigkeiten zwischen der Pédi Fit - Fusspraxis, nachstehend PF genannt und Vertragspartner, nachstehend Kunde genannt. Massgebend ist die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses aktuelle Fassung dieser AGB. Durch das Buchen eines Termins anerkennt der Kunde automatisch die vorliegenden AGB.

Haftungshinweis

Alle Angebote, Behandlungen sind ausschliesslich gemäss unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Garderobe im Studio wird keine Haftung übernommen.

Termine
Verschiebung/Absagen und Ausfallgebühren

Termine werden von PF verbindlich vergeben - telefonisch, persönlich, per SMS/Whats-ups, Email oder via Online-Buchungstool. Mit der Vereinbarung eines Termins für eine Leistung erklärt der Kunde verbindlich die Annahme des Angebotes (Dienstleistungsvertrag).

Sollte eine Absage, bzw. ein Verschieben eines vereinbarten Termins von Nöten sein, sollte der Kunde dies rechtzeitig und sobald als möglich, mind. aber 48 Stunden vor dem Termin, mitteilen.
Wird der Termin nicht rechtzeitig oder gar nicht abgesagt, hat PF das Recht, den Verdienstausfall dem Kunden in voller Höhe in Rechnung zu stellen.

Des Weiteren wird der Kunde ausdrücklich ersucht, so zu seinem Termin zu erscheinen, dass pünktlich zur ausgemacht Uhrzeit angefangen werden kann. Sollte es zu einer Verspätung kommen, ist PF rechtzeitig zu informieren. Der Termin verfällt sollte der Kunde unentschuldigt 15 Minuten nach Termin eintreffen. Der Termin wird als versäumt betrachtet.
Die Behandlungszeit beginnt mit dem Eintreffen des Kunden bei PF. Bei Verspätung des Kunden gilt der ursprünglich vereinbarte Behandlungstermin, die versäumte Zeit wird nicht nachgeholt.

Behandlungen
Informationspflicht des Kunden

Beim Ersttermin werden die Kundendaten erfasst und Gesundheitsfragen gestellt. Der Kunde ist verpflichtet - ohne Aufforderung - vor Behandlungsbeginn und bei späteren Konsultationen über bestehende Krankheitsbilder oder Allergien, die einer Behandlung entgegenstehen, zu informieren.  Zu diesen zählen Stoffwechselerkrankungen (z.B. Diabetes), Infektionserkrankungen, Medikamenteneinnahmen, Überempfindlichkeiten oder andere körperliche Beschwerden.
Stehen einer Behandlung medizinische oder andere Gründe entgegen, kann diese nicht ausgeführt werden. Es wird in diesen Fällen ein Fachmann hinzugezogen oder an einen solchen verwiesen.

Behandlungen erfolgen nach aktuellen und zeitgemässen Wissen, Erfahrung, Methoden und Techniken. Für die Fusspflege-Anwendungen wird gemäss den spezifischen Vorgaben der Gesundheitsdirektion Schweiz und des Schweizerischen Fusspflege-Verbandes (SFPV) verfahren.

Ich bin nicht Krankenkassen anerkannt, daher können die Behandlungen nicht von der Krankenkasse zurückgefordert werden.

Zahlungskonditionen

Die erfolgten Leistungen und Produkte sind nach jeder Behandlung in Schweizer Franken (CHF/Sfr.) sofort zu bezahlen.
Die Zahlung kann in bar, per TWINT und EC/Maestro Karten erfolgen. Die Postcard wird vom SumUp-System nicht angenommen. Bei Bezahlung mit Kredit-Karten behalten wir uns das Recht vor, eine Kommission von 3% auf den Rechnungsbetrag zu erheben.

Nach Absprache mit dem Kunden, kann auch eine Rechnung ausgestellt werden. Rechnungen für Behandlungen die per Post versendet werden, wird ein Porto- & Adminzuschlag von CHF 5.00 verrechnet. Die Rechnung ist zahlbar innert 14 Tagen ab Rechnungsdatum.

Sofern Abonnements-Angebote vorhanden, können die mit Rechnung innert 14 Tagen beglichen werden.
Produkt-Bestellungen die per Post versendet werden, wird der Versand und Verpackung nach Gewicht und Grösse des Paketes vollumfänglich zu Lasten des Kunden weiterverrechnet.

Bei nicht bezahlten Behandlungen bleibt die Verpflichtung zur Bezahlung des vereinbarten Behandlungspreises bestehen.
Es gelten die Preise gemäss Preisliste  (Internet / Praxisaushang). Preisänderungen vorbehalten.
Abgebrochene Behandlungen und im Voraus bezahlte Gutscheine/Abonnemente werden nicht rückerstattet. Werden Gutscheine via Post versendet werden, wird ein Portozuschlag von CHF 5.00 verrechnet.

Produktverkauf, Umtausch und Rückgabe von Produkten

Jede Bestellung von Produkten ist verbindlich. Umtausch von gelieferten Produkten ist grundsätzlich nicht möglich. Ausgenommen von dieser Regelung sind von der Bestellung abweichende Lieferungen, Produkte mit Produktfehlern und Produkte mit Rückgabegarantie. Eine Mängelrüge der Ware/Produkte muss innerhalb von 5 Werktagen nach Erhalt gemeldet werden. Nach Ablauf dieser Frist gilt die Ware als einwandfrei entgegengenommen.

Umtausch/Rückgabe von bereits geöffneten Produkten ist nicht möglich.

Druckschutze sind vom Umtausch generell ausgeschlossen.

Datenschutz

Die PF ist dokumentationspflichtig und kundenbezogene Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen gespeichert. Daher bitte ich Sie als Kunden, Ihre für uns relevanten Daten mitzuteilen und ggf. zu aktualisieren.

Der Kunde ist verpflichtet Erkrankungen und insbesondere Infektionskrankheiten/Allergien vor der Behandlung mitzuteilen.

Zu Dokumentationszwecken werden ggf. von Ihren Füssen Fotos gemacht.

Ihre Kundenkarte wird nicht an unberechtigte Dritte weitergegeben.

Änderungsvorbehalt

Zwischenzeitliche Änderungen in der Art und dem Umfang der Behandlungen, sowie der Preise bleiben vorbehalten. Vorbehalt auf das Eigentum an der Ware/Produkten bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung. Bei Erscheinen neuer AGB bzw. neuer Angebots- und Preislisten verlieren alle vorherigen ihre Gültigkeit.

Haftungsausschluss

Eine Behandlung in der Fusspflege am Fuss erfolgt mit schneidenden und rotierenden Instrumenten. Dabei kann es auch bei sorgfältigem Arbeiten zu Gewebsläsionen kommen.

Die PF übernimmt keine Haftung, wenn der Kunde durch eine Dienstleistung zu Schaden kommt, die auf von dem Kunden gelieferten Informationen bestehen und diese sich als falsch oder unzureichend herausstellen.
Dies bezieht sich vor allem, aber nicht ausschließlich, auf physische Bedingungen, medizinische oder medikamentöse Voraussetzungen oder Aktivitäten außerhalb der Praxis oder Nichteinhaltung der gegebenen Instruktionen und Informationen.

Die PF übernimmt keine Haftung, die auf von dem Kunden falsch geschnittenen, gekürzten oder eigens falsch behandelnden Nägeln/Fusspflege, zuvor oder nach einer Behandlung, zurück zu führen ist.

Sollte es nach einer Behandlung doch zu Beschwerden kommen, bitten wir Sie innerhalb von vier Tagen zu einer kostenlosen Nachbehandlung zu erscheinen. Ab dem fünften Tag kann diese Behandlung in Rechnung gestellt werden. 

Schlussbestimmungen

Die Geschäftsbedingungen und eine Kopie (PDF) der Kundenkarte wird auf Wunsch dem Kunden ausgehändigt.

Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Der vorliegende Vertrag unterliegt schweizerischem Recht. Gerichtsstand ist Unterägeri/Zug.

 

Unterägeri, 1. April 2020

Pédi Fit - Fusspraxis

Geschäftsführerin/Einzelfirma: Nadine Iten